Das innenliegende, temperaturregulierende Material OUTLAST®, das seine Entwicklung der Weltraumtechnologie verdankt, bietet den Astronauten der NASA einen hervorragenden Schutz bei extremen Temperaturschwankungen.

Röntgenschutz

Röntgenschutz

Röntgenschutz

previous arrow
next arrow
Slider

Logo-Outlast-Wichtig

COOLER Röntgenschutz

Was würden Sie sagen, wenn Sie in Ihrem neuen Röntgenschutz nicht mehr, beziehungsweise deutlich vermindert, transpirieren? Das gibt´s nicht? Doch!

Wenn es um Innovationen geht, lassen wir von medBlue unseren Worten Taten folgen. Unsere neuen Röntgenschürzen sind eine Weltneuheit, die Sie exklusiv über medBlue bekommen. Das innenliegende, temperaturregulierende Material OUTLAST®, das seine Entwicklung der Weltraumtechnologie verdankt, bietet den Astronauten der NASA einen hervorragenden Schutz bei extremen Temperaturschwankungen. Bei Tests mit dem temperaturregulierenden Innenmaterial ist eine Schweißreduktion um 70% festgestellt worden. Das OUTLAST® Material nimmt durch die verwendete Thermocules Technologie bei zu starker Hitze die Wärme auf und speichert diese. Ebenfalls kann diese Wärme wieder bei starker Abkühlung abgeben werden.

Wir wissen um die Verantwortung, die an operierendes Fachpersonal jeden Tag aufs Neue gestellt wird und die damit verbundenen Herausforderungen. Aus diesem Grund wollen wir Sie mit dieser Innovation dabei unterstützen, dass Ihr Röntgenschutz Ihnen dabei nicht zur Last wird und Sie unnötig ins Schwitzen bringt. Natürlich ist der Strahlenschutz auf höchstem Niveau gewährleistet und besitzt in den Bleigleichwerten von 0,35 und 0,5 Pb eine Zulassung bis 150 Kv. Verfügbar sind alle gängigen Modelle wie Mäntel, zweiteilige Rock/Weste-Kombinationen und Frontschürzen.

Coole Details

Die Outlast®-Technologie nutzt Phase-Change-Materialien (PCM), die Wärme aufnehmen, speichern und wieder abgeben können, um so ein optimales Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement zu erreichen. Man kann die Outlast®-Technologie ganz einfach mit einem Eiswürfel in einem Glas Wasser vergleichen; schmilzt der Eiswürfel (verändert er also seinen Aggregatszustand – = phase – von fest zu flüssig), nimmt er Wärme auf und kühlt so das Wasser, das Getränk hält länger die gewünschte Temperatur.

Outlast®-Phase-Change-Materialien arbeiten genauso, werden jedoch zumeist verkapselt, um so permanent in einer polymeren Hülle eingeschlossen und geschützt zu sein.
Wir sprechen bei diesen verkapselten Phase-Change-Materialien von Thermocules™.
Der Verkapselungsvorgang macht die Thermocules™ für viele Anwendungen außergewöhnlich haltbar; die Mikrokapseln werden entweder als Ausrüstung (auf Stoffe und fertige Textilien) aufgebracht oder direkt eingebracht (in Fasern).

Die Kapazität Wärme aufzunehmen, zu speichern und wieder abzugeben, ermöglicht es jedem Produkt, das die Outlast®-Technologie enthält, kontinuierlich die Hauttemperatur zu regulieren. Überhitzt die Haut, wird die Wärme aufgenommen, kühlt die Haut ab, wird die gespeicherte Wärme wieder zurückgegeben.

70% weniger Schwitzen in PSA…

… können durch den Einsatz von Outlast®-Materialien erzielt werden.
Ein Beispiel: In einer Klimakammer wurde ein simulierter Tragetest durchgeführt, bei dem eine schusssichere Weste mit Outlast®-Technologie und eine ohne Outlast®-Technologie (Placebo) getestet wurden. Nach 60 Minuten unter normaler körperlicher Beanspruchung wies das Outlast®-Produkt im Vergleich zum herkömmlichen Produkt eine Schweißreduktion von 70% auf.